Fröhlich-Gildhoff, Klaus / Nentwig-Gesemann, Iris / Schnadt, Pia (Hrsg.)

Neue Wege gehen – Entwicklungsfelder der Frühpädagogik

Mit Beiträgen von Dagmar Bergs-Winkels, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Ralf Haderlein, Ulrike Hemberger, Norbert Hocke, Hilde Köster, Elke Kruse, Iris Nentwig-Gesemann, Peer Pasternack, Regine Schallenberg-Diekmann, Pia Schnadt, Stefan Sell, Susanne Viernickel, Reinhart Wolff

2007. 159 Seiten. 7 Abb. 4 Tab.

(ISBN 978-3-497-01951-9) kt
€ [D] 21,90 / € [A] 22,60
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Neben der Betreuung und Erziehung erfüllen Kinder¬tageseinrichtungen zunehmend auch einen Bildungsauftrag – sie entwickeln sich zu Lern- und Lebensorten für Kinder. Um die Qualität dieser Arbeit zu sichern, sind an zahlreichen Standorten in Deutschland Studiengänge für FrüpädagogInnen eingerichtet worden. Die AutorInnen dieses Bandes-sprechen aktuelle Fragen der Erziehung und Bildung von Kindern an, z.B. Resilienz und Hochbegabung, sie skizzieren Felder der frühpädagogischen Ausbildung und Praxis, z.B. naturwissenschaftliche Bildung sowie Elternarbeit und sie bieten den LeserInnen Orientierung, z.B. Qualitätsentwicklung und zu internationalen Perspektiven.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.zfkj.de.

Inhalt

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Berufsfeldentwicklung

  • Elementarpädagogik als Zukunftsfeld der Fachhochschulausbildung (Peer Pasternack)
  • Rahmenbedingungen für gute Bildung (Ralf Haderlein, Stefan Sell)
  • Perspektiven der Qualitätssicherung und -entwicklung im System frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung (Susanne Viernickel)
  • Durchlässigkeit durch Anrechnung -- Zur Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf das Hochschulstudium von Erzieherinnen (Pia Schnadt)
  • Akademisierung auf Raten -- Soziale Arbeit und Erzieherinnenausbildung (Elke Kruse)
  • Bildung und Erziehung als gesellschaftlicher Auftrag -- Wie verändern sich die Aufgaben in der Frühpädagogik? (Regine Schallenberg-Diekmann)
  • Der lange Atem hat sich gelohnt -- Fachschulen für Sozialpädagogik und Fachhochschulen der Sozialen Arbeit machen sich gemeinsam auf den Weg (Norbert Hocke)

Ausbildungsinhalte

  • Forschende Haltung als Schlüsselqualifikation von Erzieherinnen (Iris Nentwig-Gesemann)
  • Individuelle Förderung im Elementarbereich (Dagmar Bergs-Winkels)
  • Naturwissenschaften, Mathematik und Technik als Herausforderungen für die Frühpädagogik (Hilde Köster)
  • Je Computer, desto schlauer? Überlegungen zu einem intelligenten und kreativen Umgang mit allen Medien (Ulrike Hemberger)
  • Förderung von Ich-Stärke und Resilienz als bedeutsame Ausbildungsinhalte (Klaus Fröhlich-Gildhoff)
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaft -- Frühpädagogik im Dialog von Eltern und Fachkräften (Reinhardt Wolff)

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Autoreninformation

Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, EFH Freiburg

Weitere Informationen über den Autor finden Sie unter www.efh-freiburg.de.

Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann und Pia Schnadt, beide ASFH Berlin